Bücher des Monats März

Liebe BücherliebhaberInnen, es gibt wieder neue Buchtipps im Monat März 2022

 

Diesmal von österreichischen Buchautoren - viel Spaß beim Schmökern! 

 

Buchtipps des Monats März

 

Krimi

 

Waldviertelrache – Maria Publig

 

Im Waldviertel herrscht Aufregung. Ein Großbauprojekt steht an. Es ist vor allem für die Wiener Bevölkerung gedacht, die im idyllischen Grünen residieren will. Die Bewohner protestieren, denn ein Wald soll dafür gerodet werden. Dorfpolizist Sepp Grubinger muss die erhitzten Gemüter beruhigen. Auch, weil beim Umbau ein Skelett gefunden wurde. Als dann der Architekt des Wohnbauprojekts tot in einem leeren Pool liegt, kann ihm bei der Aufklärung nur eine helfen: PR-Lady Walli Winzer……..

 

 

Thriller

 

Das Eulentor – Andreas Gruber

 

Im August 1911 segeln Alexander Berger, der Kartograph Hansen und eine Handvoll Norweger ans Ende der Welt. Inmitten zerklüfteter Gletscher und arktischer Temperaturen sterben die Teilnehmer an Erfrierungen, stürzen in Gletscherspalten oder verschwinden unter mysteriösen Umständen im Blizzard.

Kurz vor Abbruch der Expedition entdecken die Überlebenden einen mysteriösen Schacht, der senkrecht und scheinbar endlos tief in die Erde führt. Sie wollen dieses Rätsel, das jedem physikalischen Gesetz widerspricht, lösen. Der gefährliche Abstieg in die Dunkelheit beginnt, wo Tod und Wahnsinn lauern ………

 

 

Gesellschaftsroman

 

Liebe Schwester – Renate Welsh

 

Josefa und Karla, zwei Schwestern, beide verwitwet, leben seit Jahren gemeinsam in der elterlichen Wohnung in Wien. Ihre Beziehung ist liebevoll bis bissig – wie mit zunehmendem Alter und unterschiedlichen Charakteren nicht anders zu erwarten.

Eines Tages erinnert sich die Amerika lebende Enkelin von Karla ihrer österreichischen Wurzeln und beginnt Fragen zu stellen. So kommt Bewegung in das Leben der beiden Frauen ……

Ein humorvoller Roman über zwei Schwestern, das Leben und die Liebe im Alter.

 

 

Sachbuch

 

Das Salz in der Suppe – Sepp Forcher

 

Sepp Forchers Geschichten sind eine Zeitreise durch sein kulinarisches Österreich und ein Plädoyer für bewusstes Genießen und den Wert des Einfachen.

Eine Suppe ohne Salz? Das gibt genug Stoff für eine kleine Tragödie.

 

 

 

Kinder:

 

Bilderbuch:

 

Das kleine ICH bin ICH – Mira Lobe

 

Ein Kinderbuch, gemalt von Susi Weigel über ein buntes Tier, welches auf seiner Reise andere Tiere trifft und dabei sein ICH findet.

Mit Bastelanleitung für das kleine ICH bin ICH.

 

Ab 6 Jahre

Die Omama im Apfelbaum – Mira Lobe

 

Andi ist traurig, weil ausgerechnet er keine Omama hat – und dann sind es plötzlich zwei. Eine, die sein Versteck im Apfelbaum kennt, ein himmelblaues Auto fährt und auf einem Tiger nach Indien reitet – und die Zweite, für die Andi sorgen kann.