Buchtipps des Monats Juni

Krimi

Milde Gaben – Donna Leon

 Commissario Brunettis einunddreißigster Fall

Elisabetta Foscarini, Jugendfreundin von Brunetti und noch immer eine Schönheit, taucht eines Tages in der Questura auf. Ob Brunetti verdeckt ermitteln könne, wer die Familie ihrer Tochter bedroht? Konkrete Tathinweise fehlen. Wer sollte auch einer Tierärztin Böses wollen und einem Buchführer, der für eine wohltätige Stiftung gearbeitet hat? Schon will Brunetti das Ganze als übertriebene mütterliche Sorge abtun, da kommt es zu einem Überfall, der menschliche Abgründe offenbart.

 

Thriller

 Never, die letzte Entscheidung – Ken Follett

„Jede Katastrophe beginnt mit einem kleinen Problem, das nicht gelöst wird.“

Das ist die Überzeugung der amerikanischen Präsidentin Pauline Green. Auch ihre eigenen Probleme beginnen im Kleinen. Bei ihrer Tochter, die in der Schule auffällig geworden ist und der Forderung ihres Ehemannes, sich mehr um sie zu kümmern. Doch woher soll Pauline die Zeit nehmen, wenn um sie herum die Welt in Aufruhr ist.

Eine austrocknende Oase in der Wüste Saharam eine gestohlene amerikanische Drohne. Eine unbewohnte japanische Insel und das geheime Streben eines Landes nach tödlichen Chemiewaffen – all dies spielt eine Rolle in der sich unaufhaltsam zuspitzenden Krise.

 

Gesellschaftsroman

 Dackelblick – Frauke Scheunemann

Das Leben eines kleinen Hundes ist schön.

Das findet zumindest Dackelwelpe Herkules, seit er bei Carolin lebt. Denn sein neues Frauchen ist eindeutig der tollste Mensch auf der Welt. Doch leider gibt es da auch noch Thomas, Carolins Lebensgefährten. Der kann Herkules von Anfang an nicht riechen, denn Thomas hat etwas gegen Hunde und außerdem behandelt er Carolin schlecht. So beschließt Herkules gemeinsam mit seinem neuen Freund Herr Beck, Kater und Menschenkenner, Thomas loszuwerden – und mit einem ausgepufften Plan gelingt dies den beiden sogar!

 

 Sachbuch

 Kriegstagebuch 1915 – 1918  -  Karl Weißenböck

Geborener Mühlviertler, aufgewachsen im Waldviertel, Schüler im Stiftsgymnasium Melk und in der Folge „Einjährig-Freiwilliger“ und Frontsoldat am Balkan und in Südtirol. Er beschreibt authentisch und ohne Schönfärberei den Kriegsdienst und das Leben und Sterben im Fronteinsatz.

Das Chaos nach Kriegsende, die Auflösung der k.u.k. Armee und letztendlich die Rückkehr ins Privatleben runden das Bild ab.

 

Kinder:

Bilderbuch:

Auf dem Land – Dorothee Raab

 Wir fahren aufs Land -

Dieses Bilderbuch bietet zahlreiche Sprechanlässe zu verschiedenen Themen. Ihr Kind findet Bilder und Gegenstände – das Bilderbuch für Kinder ab 3 Jahren enthält Anregungen zum Nachdenken und Mitmachen.

 

 Ab 6 Jahre

Tom Turbo, das bellende Pony – Thomas Brezina     

 Im Zirkus gibt es eine neue Sensation. Zum ersten Mal wird ein bellendes Pony vorgeführt. Doch kaum trabt es in die Manege, wird es von einem Außerirdischen entführt. Tom Turbo und seine Freunde Karo und Klaro verfolgen das geheimnisvolle rostrote Wesen aus dem All und machen eine aufregende Entdeckung ….